Nachgebacken: Медовик – Medovik

Geht es euch auch so, dass der Geburtstagskalender im Januar aus allen Nähten platzt? Letzte Wochen hatten zwei Kollegen und unsere Nachbarin Geburtstag, diese Woche hatten mein Vater, meine Cousine, mein Mann, und eine Kollegin meines Mannes, nächste Woche wird es ähnlich weitergehen. Im Vergleich dazu teile ich mir März nur mit einer lieben Freundin aus Leipzig. Ist es nicht faszinierend?

Für die Geburtstagstorte für meinen Mann habe ich fünf Stunden in der Küche gestanden, weil ich sie zum ersten Mal gemacht habe und dann gleich eine Torte aus zehn Schichten… In Russland ist diese Torte ziemlich bekannt, aber jede Bäckerin und jeder Bäcker macht sie anders. Mal werden die Böden ausgerollt, mal wird der flüssige Teig aufs Backpapier geschmiert. Mal wird die Creme mit Pudding, mal mit Milchmädchen gemacht. Das Ergebnis ist jedes mal lecker!

Weiterlesen

Weihnachtsbäckerei

In diesem Jahr haben wir Butterplätzchen mit Ahornsirup, Spekulatius, Linzer Plätzchen und Schwar-Weiß-Gebäck gebacken. Neue Rezepte, neue Erfahrungen, total leckere Plätzchen!

Habt ihr auch gebacken? Plätzchen? Lebkuchen? Oder gar Stollen?

Kaffee-Konfitüre

Um unsere Vorräte wieder etwas aufzufüllen, habe ich in diesem Jahr wieder verschiedene Konfitüren gemacht. Banane- und Kirsch-Banane-Konfitüre. Aprikosen-Honigmelone- und Birnenkonfitüre. Mango-Bananen-Konfitüre mit Kokosraspeln. Alles total lecker!

Als letztes habe ich aber etwas ganz neues ausprobiert, eine Konfitüre aus Bananen, Orangensaft und Kaffee. Ich habe schon Konfitüren aus Tomaten und aus roter Bete gemacht, aber das ist die verrückteste von allen, denn ich musste geschlagene zwei Stunden am Herd stehen und rühren… Da ich mit so einer Art von Konfitüre keine Erfahrung habe, bleibe ich skeptisch, was die Haltbarkeit angeht. Aber noch sehen alle Gläser gut aus:


Nachtrag vom 28.10.2021: Die Marmelade aus Glas auf dem Foto wurde nach dem Öffnen im Kühlschrank aufbewahrt und innerhalb von 10 Tagen aufgebraucht. Eine aus einem weiteren Glas wurde nicht Kühlschrank aufbewahrt und hat in weniger als 7 Tagen angefangen zu schimmeln :-((( So viel zur Haltbarkeit!

Mohnstriezel

Vor zwei Jahren haben mein Mann und ich das erste Mal Plunderteig selbst gemacht. Es ist zwar aufwendig und nimmt viel Zeit in Anspruch, aber die Mühe lohnt sich. Heute haben wir wieder Mohnstriezel daraus gebacken. Sie schmecken herrlich, butterweich, ganz zart und… sind wahre Kalorienbomben :-D

Aber natürlich werden sie nicht alle auf einmal verputzt. Die Hälfte haben wir eingefroren, solange sie frisch sind.