es war einmal… 2.0

Lyrik

by chaoslady

Wünsche zum neuen Jahr

Ein bißchen mehr Friede und weniger Streit
Ein bißchen mehr Güte und weniger Neid
Ein bißchen mehr Liebe und weniger Hass
Ein bißchen mehr Wahrheit – das wäre was.

Statt so viel Unrast ein bißchen mehr Ruh
Statt immer nur Ich ein bißchen mehr Du
Statt Angst und Hemmung ein bißchen mehr Mut
Und Kraft zum Handeln – das wäre gut.

In Trübsal und Dunkel ein bißchen mehr Licht
Kein quälend Verlangen, ein bißchen Verzicht
Und viel mehr Blumen, solange es geht
Nicht erst an Gräbern – da blühn sie zu spät.

Ziel sei der Friede des Herzens
Besseres weiß ich nicht.

Peter Rosegger, 1843-1918

 

Weihnachten 2018

by chaoslady

Meine lieben Leser,
ich wünsche euch und euren Lieben eine schöne Weihnachtszeit!
2018-12-Weihnachtsbaum

gehäkelter Weihnachtsbaum

by chaoslady

Sehr lange stand die Häkelanleitung für ein Tannenbäumchen auf meiner To-Do-Liste. Endlich habe ich das Bäumchen auch gehäkelt.

SONY DSC

Auf dem Foto sah das Tannenbäumchen klein uns süß aus. Fertig gehäkelt misst es staatliche 13 cm in die Höhe und 11 cm in die Breite. Süß finde ich es trotzdem. Und ihr?

 

Gartenjahr 2018: Beeren

by chaoslady

Eigentlich ist das Gartenjahr fast rum, aber davon lasse ich mich nicht beirren und werde euch noch bis Silvester zeigen, was und wie bei uns gewachsen ist. Heute geht es um unsere Beeren.

Hier ist zum Beispiel die Brombeere. Sie wächst in einem Holzkasten und klettert auf einer Seite vom Rosenbogen hoch. Kletterte. In diesem Jahr bekam sie keinen neuen jungen Trieb. Also ist ihre Zukunft ungewiss.

SONY DSC

In diesem Jahr haben wir es nochmal mit Erdbeeren versucht. Beim letzten Versuch (vor Jahren) hatten wir mit Mehltau zu kämpfen, in diesem Jahr ging es gut. Diesmal haben wir in einen Terrakotta-Topf zwei verschiedene Sorten gepflanzt. Die eine Pflanze bekam weiße Blüten und runde Beeren, die andere – rosa Blüten und längliche Beeren. Beide Sorten haben lecker geschmeckt.

SONY DSC

Im vergangenen Jahr ist in unserem Garten eine schwarze Johannisbeere eingezogen. In diesem Jahr gab es sogar eine Ernte, auf die wir stolz sind. Aber zuerst mussten wir uns in Geduld üben, denn die dunkel gewordene Beeren waren noch nicht reif, und bis die dunklen Beeren schwarz und dann auch reif geworden waren, verging ganz viel Zeit.

SONY DSC

Unsere Stachelbeere hat in diesem Jahr einen neuen Platz im Garten bekommen. Jetzt kommen wir viel leichter an die Beeren ran. Im vergangenen Sommer sind die Beeren direkt an den Strauch verdorben, sie hatten einen Sonnenbrand bekommen. In diesem Jahr hat sich das nicht wiederholt.

2018-05-24-stachelbeeren

Zusammen mit der Stachelbeere ist auch unsere Heidelbeere umgezogen. Im vergangenen Sommer trug sie keine einzige Beeren, in diesem war der Strauch überseht mit Beeren. Im Frühjahr sind unter der Heidelbeere sich selbst ausgesäte Kornblumen gewachsen. Wir haben sie stehen gelassen. Sie wurden so hoch wie der Heidelbeerstrauch, also blühten die Blumen direkt neben den Beeren. Ein Gewirr. Vielleicht hat aber gerade das dazu beigetragen, dass es so viele Beeren gab. Die Insekten kamen zu Kornblumen und besuchten auch die Blüten der Heidelbeere, dafür gaben die Zweige der Heidelbeere den Kornblumen einen guten Halt.

2018-06-15-heidelbeeren

Die Heidelbeeren und die schwarzen Johannisbeeren sind die letzten Beeren in unserem Garten gewesen, die reif geworden sind. Im Prinzip hatten wir den ganzen Sommer Beeren aus dem eigenen Garten genascht. Aber auch die Vögel hatten etwas bei uns zu naschen:

2018-08-17-Traubenkirsche

Unsere Traubenkirsche ist mittlerweile zu einem stattlichen Bäumchen herangewachsen und hatte in diesem Jahr schon einige Beeren dran. Als die Beeren im September reif waren, hatten die Vögel sie schnell alle verputzt. Leider haben wir nicht gesehen, welche Vögel das waren, aber vielleicht kriegen wir das im nächsten Jahr mit.

Gelesen: „Leonardos Fahrrad“ von Peter Köhler

by chaoslady

In unserem Städtchen ist das Stadtfest untrennbar mit einem verkaufsoffenen Sonntag verbunden. Auch in diesem Jahr. Also habe ich mir nach dem Schlendern und Schlemmen zwei Bücher kaufen können. Eins davon ist „Leonardos Fahrrad“ mit dem Untertitel „Die berühmtesten FAKE NEWS von Ramses bis Trump“. Erschienen ist das Buch 2018 im Taschenbuchformat (256 Seiten) beim Verlag C.H.Beck.

Fernseher-Fake-News-mit-Dia-Diagrammeditor-erstellt

Im Prinzip ist für mich dieses Buch eine gewissenhaft zusammengetragene Sammlung von Geschichten zu diversen Fake News aus allen Epochen inklusive Entlarvungen und Richtigstellungen. Viele Berichte kannte ich schon, die Hälfte von dem für mich Unbekannten interessierte mich nicht. Man fragt sich, wieso ich das Buch dennoch zu Ende gelesen habe. Der Autor schreibt ganz toll darüber, wie die Menschen auf die Falschmeldungen, frisierte Autobiographien und lügende Journalisten und Politiker reagiert haben. In den meisten Fällen wird bereitwillig geglaubt. Gerüchte und ungeprüfte Äußerungen werden weitergetragen, der Sinn von Aussagen beim Weitergeben immer mehr verändert.

Ich persönlich finde dieses Buch als Unterhaltung sterbenslangweilig, aber als „Diskussionsgrundlage“ oder Denkanstoß sehr anregend. Wer kennt heutzutage noch die Wahrheit? Wie kann ein durchschnittlicher Mensch die Fake News, ganz gleich ob im Kleinen oder im Großen, als solche erkennen? Lasse ich persönlich mich auch durch Falschmeldungen lenken, weil ich manchen Berichterstatter weder besseren Wissens für seriös halte? Wird in hundert Jahren eine Kommission feststellen, wie die Massen heute gelenkt wurden? Was werden die nächsten Generationen daraus lernen? Wie man es noch besser machen kann?

Offen bleibt für mich auch die Frage nach dem Wahrheitsgehalt dieses Buchs. Soll ich, um dem Autor nicht auf dem Leim zu gehen, jede Aussage auf den 256 Seiten nachprüfen, in Archiven Stöbern, Berichte der staatlichen Kommissionen lesen?

1 THING TO DO Reiseblog

Reisen ohne Hektik.

Feines-und-Kleines

Nähen, häkeln, stricken, kochen, backen - wir zeigen, wie es geht

Birthes bunter Blog-Garten

Grüner Garten-Frische Küche-Bunte Alltagswelt

Outdoorsuechtig - Wandertouren, Ausflugsziele, Reisetipps

Outdoor, Wandertouren, Ausflugsziele, Reisetipps, Produkttests und Buchrezensionen. Ein Blog für alle, die gern draußen sind. In Deutschland und überall!

Frau Stich-Schlinge

handGemachtes & allerlei Tüddellütt

widerstandistzweckmaessig

was ich alles nicht mehr hinnehmen will

gartenkuss

Mein Garten erzählt eine Geschichte. Und ich höre zu.