es war einmal… 2.0

Giftpflanzen

by chaoslady

Auf dem Nachtflohmarkt letzte Woche konnte ich einer Lithographie nicht widerstehen. „Giftpflanzen“.

SONY DSC

Ich bin so leicht für die Pflanzen der Nachtschattenfamilie zu begeistern, auch wenn viele von denen giftig sind, und hier war eine wunderbare Abbildung des Bilsenkrauts.

Seit meiner Kindheit sah ich kein Bilsenkraut mehr, dann entdeckte ich zufällig eins im vergangenen Sommer mitten in unserer Stadt und jetzt diese wunderbare Zeichnung. Die Pflanze in der Stadt habe ich gleich mit der Kamera festgehalten.

SONY DSC

Natürlich war diese Pflanze nach einigen Wochen nicht mehr da. Ist ja eine Giftpflanze. Ich hoffe aber, dass sie genug Zeit hatte, um für Nachwuchs zu sorgen.

Oft höre ich: „Ich mag zwar Fingerhut so gern, aber, da wir Enkel haben, pflanze ich ihn nicht in unserem Garten.“ Es muss nicht unbedingt der Fingerhut sein, manchmal sind es Maiglöckchen oder die Eibe. Dabei wundert es mich sehr, dass ich das Bilsenkraut aus meiner Kindheit kenne.

2017-08-30-schwarzes-bilsenkraut-bluete-nachtschattengewaechs-(3)

Meine Mutter hat die Giftpflanzen nicht aus unserem Garten ferngehalten. Wenn sie da waren, waren sie da. Meine Mutter hat mir den respektvollen und sicheren Umgang mit Pflanzen beigebracht, sie zu erkennen, giftige von ungiftigen zu unterscheiden und sie alle zu schätzen.

Meine Freunde und Verwandte bekommen schnell eine Schnappatmung, wenn ich diverse am Wegesrand wachsende Beeren nasche, die sie nicht kennen. Aber ich bin auf keinen Fall leichtsinnig, sondern vertraue auf mein Wissen über diese Pflanzen.

Natürlich sollte man so etwas nicht machen, wenn man sich nicht mit den Pflanzen auskennt, aber man sollte den (Enkel)Kindern auch nicht die Hummeln vorenthalten, die ganz tief in die Fingerhutbtüten eintauchen, um darin zu naschen. Das ist ein bezauberndes Schauspiel!

 

Schlittschuhlaufen

by chaoslady

Meistens stehe ich mit beiden Füßen fest auf dem Boden, so oder so. Aber am vergangenen Wochenende kam ich mit den Schlittschuhen nicht gut klar, auf das Eis unter mir konnte ich mich nicht verlassen, zum Glück aber auf meinen Mann. Ohne ihn wäre ich auf dem Eis keinen Schritt vorwärts gekommen, ihm hat es riesigen Spaß gemacht.
2018-01-14-schlittschuhlaufen-schlittschuhe

Da ist der Wurm drin!

by chaoslady

SONY DSC

Meine lieben Leser,
nochmal wünsche ich Euch ein gesundes, erfolgreiches und glückliches neues Jahr!

Mehrmals in den letzten Tagen habe ich mich gefragt, welches Thema ich für den ersten Beitrag des neuen Jahres wählen soll. Müllsammelaktion zu Silvester? Vorsätze fürs neue Jahr? Mein Lieblingsrezept? Eishockeyspiel der Frankfurter Löwen?

Der Zufall kam mir zur Hilfe. Während der Zugfahrt von Sachsen nach Hessen bin ich in einer Zeitschrift auf eine kurze Meldung gestoßen, dass am 11. Januar der Tag des deutschen Apfels ist. Warum deutschen? Welchen Hintergrund hat dieser Tag? Gibt es ihn schon lange?

Eine kurze Recherche ergab, dass es ein Aktionstag der Bundesvereinigung Erzeugerorganisationen Obst und Gemüse e.V ist und es ihn seit 2010 gibt. Die Vorteile der einheimischen Apfelsorten stehen dabei im Vordergrund.

Klar esse auch ich gern Äpfel, vor allem als Bratapfel, aber ein schönes Foto von Bratäpfeln ist mir noch nie gelungen. Daher zeige ich euch den im vergangenen Jahr ohne Anleitung gehäkelten halben Apfel…

SONY DSC

Esst ihr gern Äpfel?

Tschüss 2017!!!

by chaoslady

In wenigen Stunden werden wir uns von diesem Jahr verabschieden. Man erinnert sich am Ende des Jahres an die guten Ereignisse des ausklingenden Jahres. Auch ich möchte an die kleinen und großen Besonderheiten von 2017 erinnern.

Im März hat mein Mann mich dazu überredet, bei Wind und Wetter bei der Saubermachaktion unserer Stadt mitzumachen. Letztendlich war das Gefühl, ein kleines bisschen bewirkt zu haben, größer als die Kälte, die in die Glieder kroch.

2017-03-18-Sauberhaftes-Langen-05

In Mai wurde ein Traum von mir wahr. Mein Mann und ich waren bei der Eishockey WM in Köln dabei! Stellt euch vor, ich hatte die Teams von Deutschland, Russland, Schweden und USA live gesehen… LIVE!!!

Sehr beeindruckt hat mich auch der Film „Valerian – Die Stadt der tausend Planeten“. Das Sujet, die Schauspieler, die ganze Machart fand ich persönlich sehr erfrischend. Geschaut haben wir den Film in 2D und in 3D. Mein Mann und ich waren also das allererste Mal in einem 3D Film. Und ich sage es schlicht: mir kann es gestohlen bleiben, weil Schnickschnack!

Das allererste Mal waren mein Mann und ich auch in einer Vorpremiere. In Frankfurt lief der Film „Wann endlich küsst du mich“ an und wir durften dabei sein. Das war aufregend. Nach der Filmvorführung konnte man den Filmemachern und den Schauspielern Fragen stellen und ich kann es nicht mehr glauben, dass ich mich getraut habe…

Im Sommer waren wir in Holland und haben, meiner Ansicht nach, die Perle von Amsterdam, das Taschenmuseum, besucht. Diese Sammlung raubt einem die Sprache. Einfach bezaubernd!

Aber auch ich selbst habe niedliche Dinge gewerkelt:

Auf dem Museumsuferfest in Frankfurt habe ich zum zum ersten Mal mit Genuss Blumenkohl gegessen. Er wurde im Kichererbsenteig frittiert, mit Knoblauchsauce serviert und schmeckte deliziös. Wer hätte gedacht, dass ich mal gares Gemüse mögen würde!

Mehrmals habe ich in diesem Jahr bei den Verlosungen der lieben Blogger gewonnen. Und diese Gewinne haben mich sehr gerührt! Das Buch „Das Gefühl, das man Liebe nennt“ von Julie Cohen gehört dazu. …

Der Tandem-Tour-Rekord dieses Jahres liegt gerade bei 38 km zurückgelegter Strecke. Diese Tour hatte uns zum Goetheturm in Frankfurt geführt, der einige Zeit später leider komplett abgebrannt ist.

Pentax Digital Camera

Im Oktober habe ich zum ersten Mal in meinem Leben einen Feuersalamander und im Dezember einen Eisvogel gesehen. Das verschlug mir ebenfalls die Sprache, ich stand da und hatte diese (für mich) Wunderwesen angestarrt. Dass ich das noch erleben darf!

Das erste Mal in meinem Leben war ich in einem Planetarium. Mein Mann und ich waren nämlich in der wunderbaren Stadt Jena, die mich restlos verzaubert hat, um dort ins Planetarium zu gehen.

SONY DSC

Heute, am letzten Tag des Jahres waren meine Schwiegereltern, mein Mann und ich am benachbarten See und haben weggeworfenen Müll gesammelt. Es ist unglaublich, was Menschen alles in der freien Natur entsorgen. Einen zerrissener Fußball, eine Thermokanne, einen zerbrochener Bauhelm und eine Unmenge an Glasflaschen und Plastikverpackungen haben wir eingesammelt, getrennt und entsorgt.

Für manche meine Bekannten hat der Jahreswechsel gar keine Bedeutung, die anderen können ihn nicht abwarten, um wie „von vorne“, wie ein neues unbeschriebenes Blatt anzufangen. Auch wenn das Jahr voller schönen Ereignisse war, so hofft man doch, dass das neue Jahr besser wird als das „alte“.

Ich wünsche Euch, meine liebe Leser, einen guten Rutsch und ein glückliches neues Jahr! Ich wünsche Euch, dass Ihr im neuen Jahr genug Zeit für Eure Lieben und für eigene Wünsche habt, dass  Eure Träume in Erfüllung gehen und Ihr neue Pläne schmiedet, dass Ihr nette und interessante Menschen trefft und ganz viel pure Natur genießen könnt. Frohes neues Jahr 2018!

 

Frohe Weihnachten!

by chaoslady

Meine liebe Leser,
ich wünsche euch ruhige und frohe Weihnachten, schöne Zeit mit euren Lieben und viele zauberhafte Momente, die später zu wunderbaren Erinnerungen werden
sollen!
Mit allerbesten Wünschen
Natalia

 

Frau Stich-Schlinge

handGemachtes & allerlei Tüddellütt

glitzerglanz

Dein Blog, rund ums Häkeln

widerstandistzweckmaessig

was ich alles nicht mehr hinnehmen will

nealichundderdickeopa

Lache das Leben an, es lacht zurück

gartenkuss

Mein Garten erzählt eine Geschichte. Und ich höre zu.

Durch Bücherstaub geblinzelt ...

- ein Bücherwurm erzählt über sich und andere Lebewesen: Geschichten, die das Leben schreibt - in Wort und Bild -

Nana - Der Bücherblog

If you don’t like to read you haven’t found the right book. [J.K.Rowling]

schlemmerbalkon

Herzlich willkommen auf unserem Schlemmerbalkon! Begleite uns durch das Balkon-Gartenjahr und teile mit uns unser Gärtnerglück und manchmal auch -pech.. Wir verraten hier unsere Tipps und Tricks, damit auch Dein Balkon zum Schlemmerbalkon wird! Wir wünschen Dir viel Spaß!