es war einmal… 2.0

Tag: Pflanzen

Sonntagspaziergang

by chaoslady

Als mein Mann und ich vor einer Woche einen Sonntagspaziergang gemacht haben, fotografierte ich zugefrorene Bäche und Pfützen. Daran, ohne Mütze aus dem Haus zu gehen, war gar nicht zu denken. Heute schien wie vor einer Woche die Sonne. Der Schnee und das Eis sind geschmolzen. Und als wir aus dem halbwegs schattigen Wald auf die Feldwege traten, dauerte es nicht lange bis wir die Jacken ausziehen mussten. Die Sonne brutzelte gnadenlos.

Auf unserem Spaziergang haben wir eine Biene und einen gelben Schmetterling, einen Buntspecht und einen Raben sowie einen übers Feld hoppelnden Hasen gesehen. Alles ist wie aus der Starre erwacht.

Erst gestern haben wir die ersten drei Zwergiriden in unserem Garten entdeckt. Nach dem heutigen Spaziergang sahen wir, dass es schon viermal so viele geworden sind. Sie strecken sich der Sonne entgegen.


„Zwergiriden“ ist der Plural von Zwergiris.

Fernweh-Adventskalender: Japan – 18. Türchen

by chaoslady

Wer meinem Blog etwas länger folgt, hat sich bestimmt schon gewundert, dass nach den Reisfeldern nichts „Botanisches“ mehr von mir kam. Hiermit will ich das ändern:

Das ist eine kleine und wunderhübsche Frucht einer Kamelie. Da die Kamelie in unserem Garten noch nie Früchte getragen hat (und – ich werde das Gefühl nicht los – nie welche tragen wird), war ich aus dem Häuschen verzückt zu entdecken, dass es solche gibt und wie sie aussehen können.

Warme Tage im Februar

by chaoslady

Die warmen Tage haben uns in den Garten getrieben. Den ganzen Winter hatte er Ruhe vor uns. Das Laub, die Stauden, die schwarz gewordenen Sonnenblumen, alles ruhte. In der Hoffnung, Insekten und ihre Raupen und Larven würden in unserem Garten überwintern, Vögel würden die Sonnenblumensamen fressen, blieb alles stehen. Jetzt kam wieder Bewegung rein.

Zuerst hat mein Mann unsere Traubenkirsche abgesägt und ihre Wurzeln entfernt, denn sie hat sich als eine Späte Traubenkirsche und damit als ein „invasiver Neophyt“ herausgestellt. Einen Ersatz für den frei gewordenen Platz haben wir aber schon ausgewählt. Es soll eine Gewöhnliche Felsenbirne werden.

Ich habe derzeit meinen Plan umgesetzt, unseren Bauernjasmin zu verjüngen. Alle Zweige habe ich etwa einen Meter über dem Boden abgeschnitten und aus dem, was noch stand, vertrocknete und zu alte Äste entfernt. Jetzt gilt es noch die abgeschnittenen Zweige klein zu schneiden, aber das mache ich nach und nach jeden Tag nach der Arbeit.

Außerdem hat mein Mann unsere Feldahorn-Hecke geschnitten und ich habe die Abdeckungen von den Pflanzen und von unserem Miniteich abgenommen. Bei dieser Aktion haben wir gestreifte Raupen und gewöhnungsbedürftig aussehende Libellenlarven gesichtet. Das bedeutet, dass unsere Hoffnung nicht vergebens und unserer Garten ein Winterquartier für Insekten war.

Gartenjahr 2018: Beeren

by chaoslady

Eigentlich ist das Gartenjahr fast rum, aber davon lasse ich mich nicht beirren und werde euch noch bis Silvester zeigen, was und wie bei uns gewachsen ist. Heute geht es um unsere Beeren.

Hier ist zum Beispiel die Brombeere. Sie wächst in einem Holzkasten und klettert auf einer Seite vom Rosenbogen hoch. Kletterte. In diesem Jahr bekam sie keinen neuen jungen Trieb. Also ist ihre Zukunft ungewiss.

SONY DSC

In diesem Jahr haben wir es nochmal mit Erdbeeren versucht. Beim letzten Versuch (vor Jahren) hatten wir mit Mehltau zu kämpfen, in diesem Jahr ging es gut. Diesmal haben wir in einen Terrakotta-Topf zwei verschiedene Sorten gepflanzt. Die eine Pflanze bekam weiße Blüten und runde Beeren, die andere – rosa Blüten und längliche Beeren. Beide Sorten haben lecker geschmeckt.

SONY DSC

Im vergangenen Jahr ist in unserem Garten eine schwarze Johannisbeere eingezogen. In diesem Jahr gab es sogar eine Ernte, auf die wir stolz sind. Aber zuerst mussten wir uns in Geduld üben, denn die dunkel gewordene Beeren waren noch nicht reif, und bis die dunklen Beeren schwarz und dann auch reif geworden waren, verging ganz viel Zeit.

SONY DSC

Unsere Stachelbeere hat in diesem Jahr einen neuen Platz im Garten bekommen. Jetzt kommen wir viel leichter an die Beeren ran. Im vergangenen Sommer sind die Beeren direkt an den Strauch verdorben, sie hatten einen Sonnenbrand bekommen. In diesem Jahr hat sich das nicht wiederholt.

2018-05-24-stachelbeeren

Zusammen mit der Stachelbeere ist auch unsere Heidelbeere umgezogen. Im vergangenen Sommer trug sie keine einzige Beeren, in diesem war der Strauch überseht mit Beeren. Im Frühjahr sind unter der Heidelbeere sich selbst ausgesäte Kornblumen gewachsen. Wir haben sie stehen gelassen. Sie wurden so hoch wie der Heidelbeerstrauch, also blühten die Blumen direkt neben den Beeren. Ein Gewirr. Vielleicht hat aber gerade das dazu beigetragen, dass es so viele Beeren gab. Die Insekten kamen zu Kornblumen und besuchten auch die Blüten der Heidelbeere, dafür gaben die Zweige der Heidelbeere den Kornblumen einen guten Halt.

2018-06-15-heidelbeeren

Die Heidelbeeren und die schwarzen Johannisbeeren sind die letzten Beeren in unserem Garten gewesen, die reif geworden sind. Im Prinzip hatten wir den ganzen Sommer Beeren aus dem eigenen Garten genascht. Aber auch die Vögel hatten etwas bei uns zu naschen:

2018-08-17-Traubenkirsche

Unsere Traubenkirsche ist mittlerweile zu einem stattlichen Bäumchen herangewachsen und hatte in diesem Jahr schon einige Beeren dran. Als die Beeren im September reif waren, hatten die Vögel sie schnell alle verputzt. Leider haben wir nicht gesehen, welche Vögel das waren, aber vielleicht kriegen wir das im nächsten Jahr mit.

Gartenjahr 2018: Landesgartenschau

by chaoslady

Vor einer Woche haben wir endlich den langen Weg nach Bad Schwalbach auf uns genommen und waren auf der hessischen Landesgartenschau. Zweieinhalb Stunden hin und zwei zurück, mit Bus und Bahn für ein solches Idyll:

SONY DSC

Gemütlich schlenderten wir zwischen den Blumen- und Gemüsebeeten. In meinem Kopf wurde eine Habich-Brauchich-Liste aktualisiert. Auch bei den Insektenhotels blieb ich länger stehen, um Ideen zu holen und mir zu merken, was ich besser machen würde.

SONY DSC

Die meisten Pflanzen waren beschriftet und auch sonst gab es viele Möglichkeiten sich über Pflanzenwelt und Gartengestaltung zu informieren. Hier (Bild unten) haben wir anhand der Baumrinde geraten, welche Bäume das sein sollen. Unsere Trefferquote war bescheiden.

SONY DSC

Mehrmals haben wir uns von leckeren Gerüchen zu Naschpausen mit schönen Aussichten verleiten lassen, deswegen hat sich der Tag ein bisschen wie ein gemütlicher Picknickausflug angefüllt… Sonne, schöne Natur, leckeres Essen… und alles ganz entspannt!

SONY DSC

In der Blumenschau waren kunstvolle Blumenarrangements. Auch sehr ausgefallene Kombinationen von Blumen mit Paprika, Äpfeln, jungen Bananenfruchtständen und sogar Venusfliegenfallen. Alles viel zu groß fürs Wohnzimmer, aber wünderhübsch anzuschauen.

SONY DSC

Beim Schlendern zwischen den Blumen- und Gemüsebeeten und im Liegestuhl auf die Fontäne blickend, konnte ich gut abschalten und mal ausnahmsweise nicht an die Arbeit denken. Und obwohl wir fast den ganzen Tag auf den Beinen waren, war ich am Abend gut ausgeruht.

Haftungsausschluss: Die in diesem Beitrag genannten Orte/Veranstaltungen habe ich privat besucht. Ich habe kein Geld oder Dienstleistungen erhalten, um für diese zu werben.

MRS SQUIRREL I Kreativ- und Lifestyleblog

STRICKEN I BACKEN I DIY I WOHNEN I ERLEBTES

VONHANDMITHERZ DESIGN

Handgemachtes von der Nordsee

Grünschreiber

Die Welt ein Stück weit grüner schreiben...

Gutes Morgen, Stadland!

Mit Selbstversuchen zu mehr Nachhaltigkeit - Ein Projekt des Kulturzentrums Seefelder Mühle

Papercar Lights

Briefe an die Kinder 2017 - 2035

Die Welt physikalisch gesehen

Physik und mehr im Alltag und anderswo

Jule goes Asia - Japan Edition

Ich verbringe ein Semester in Kyōto und werde auf diesem Blog von meinen Erfahrungen berichten

Ein Schmetterling in Japan

Meine Metamorphose

心旅行 - kokoro Japanreisen

- Skurriles, Wissenswertes und Spannendes von unseren Reisen nach Japan -

Around the world

Enjoy every moment

Fräulein Wunderbar spricht Klartext

Ehrlich, direkt, unverblümt und direkt aus dem Leben

Familie un.kompliziert

Tipps und Tricks, die das Famlienleben erleichtern

genug.

Ein Blog über Minimalismus

Mary's Fotoblog

My Fotos, my Life

Ribbelmonster

Anleitungen zum Stricken, Häkeln, Nähen, Amigurumi & ...

Fichtelberg im Erzgebirge und Umgebung

Wetter und Landschaft auf Sachsens höchstem Gipfel

Fiktion fetzt.

Ein Blog über (gute) Geschichten.

peder w. strux

Informationen rund um neue Produktionen vom pws-studio

defender2travel

together on tour ...

Indijaa

Lottes Jahr in Tamil Nadu

Outdoorsuechtig - Wandertouren, Ausflugsziele, Reisetipps

Outdoor, Wandertouren, Ausflugsziele, Reisetipps, Produkttests und Buchrezensionen. Ein Blog für alle, die gern draußen sind. In Deutschland und überall!

Feines-und-Kleines

Nähen, häkeln, stricken, kochen, backen - wir zeigen, wie es geht

Frau Stich-Schlinge

handGemachtes & allerlei Tüddellütt

widerstandistzweckmaessig

was ich alles nicht mehr hinnehmen will

gartenkuss

Verwildertes Grün wird ein Garten. Ein verlassenes Haus wird ein Zuhause.