es war einmal… 2.0

Tag: Upcycling

DIY: Insektenhotel

by chaoslady

Bis jetzt hatten wir nur ein Ohrwurmhotel: ein umgedrehter mit Stroh gefüllter Terrakottatopf. Aber seien wir mal ehrlich, so ein richtiges Insektenhotel für alle war das ja nicht. Meine Schwiegereltern haben so eine Art Plaza-Insektenhotel und etliche Insektenpensionen, wo sich viele Insekten pudelwohl fühlen. Das begeistert natürlich und steckt auch an. Also haben wir selbst ein Insektenhotel gebaut. Die Idee für diese Variante haben wir aus unserem Gartenkalender.

Dafür haben wir ein dickes Holzstück diagonal durchgesägt und beide Hälften nacheinander und etwas versetzt auf ein langes Pressholzstück geschraubt. Aus zwei anderen Pressholzstücken (von gleicher Breite wie das erste Pressholzstück) haben wir Dächer für die Schrägen gemacht. Erst dann wurden die Löcher in die Holzdreiecke (eigentlich sind das gerade Prismen mit einem Dreieck als Grundfläche, aber wer nimmt es schon so genau) gebohrt.

2017-03-Insektenhotel-(1)

Damit die Vögel dieses Insektenhotel nicht als ihre Kantine ansehen, haben wir auch noch Hasendraht auf der Vorderseite angebracht. Dafür war es gut, dass die Dachstücke breiter als die Holzdreiecke waren und vorn etwas weiter abstanden.

2017-03-Insektenhotel-(2)

In die Räume unten werden wir noch Bambusstäbchen hineinstecken, dann kommt dieses Prachtstück von einem Insektenhotel in unseren Garten.


Nachtrag:

Gestern haben wir unser Insektenhotel an unserer Tanne angebracht. Keine Panik! Der Baum wurde dabei nicht verletzt.

SONY DSC

Und weil für dieses Insektenhotel ein Reststück von einem Dachbalken, Bambusstäbe aus Vorjahren, Gartenbank-Farb-Reste und sogar ein altes Wahlplakat verwendet werden konnten, verlinke ich das bei Upcycling-Linkparty (April) von Gusta.

Unser Weihnachtsbaum

by chaoslady

Copyright by chaoslady - visit chaosisland.wordpress.com
Dafür dass wir noch nie einen Weihnachtsbaum hatten, haben wir ganz schön viel Schmuck dafür. Das haben wir über Jahre Stück für Stück von Familie und Freuden geschenkt bekommen. Irgendwann würden wir ja einen Weihnachtsbaum haben.

Mein Mann ist mit echten, nach Tanne riechenden Weihnachtsbäumen groß geworden. In meiner Familie gab es immer einen künstlichen Weihnachtsbaum. Ordentlich verpackt übersommerte er in der Abstellkammer. Kurz vor Silvester wurde er bis zur Unkenntlichkeit geschmückt und ich und mein Bruder saßen da und suchten die Paare, zwei Tannenzapfen, zwei Gurken, zwei Uhren usw.

Ein Weihnachtsbaum gehört auch jetzt für uns zu Weihnachten dazu. Nur sind wir zu Weihnachten nie zuhause und für einnpaar Tage Spaß einen Baum zu fällen ist auch nicht unser Ding. So haben wir in diesem Jahr einen Weihnachtsbaum aus unseren Büchern gemacht und ihn mit einer LED-Lichterkette und Weihnachtbaumschmuck geschmückt. Und ganz oben sitzt, ganz wie es sich gehört, eine „Jahresendzeitfigur mit Flügeln“. Übrigens auch ein Geschenk.

Elisabeth von Living & Green hatte uns, Blogger, dazu aufgerufen, bis 6. Dezember unsere Weihnachtsdekorationen zu zeigen. Ich schickte ihr per Mail ein Bild von unserem Weihnachtsbäumchen und sie veröffentlichte das gestern zusammen mit vielen anderen tollen Dekoideen. Diese wunderschöne Ideensammlung stimmt mich sehr weihnachtlich, auch wenn es draußen gerade wieder regnet…

—————

Nachtrag: Ich verlinke unseren Weihnachtsbaum bei der Upcycling-Linkparty bei  facile et beau- Gusta. Dankeschön fürs Erinnern, liebe Gusta!

Buchumschlag-to-go

by chaoslady

Die Bücher, die ich zur Zeit auf dem Weg zur und von der Arbeit lese, sind dick und schwer und in meiner Arbeitstasche gibt es nur ganz selten Platz für ein dickes Buch. Also habe ich mir am Freitag Abend einen für meine Bücher passenden Buchumschlag mit Griffen genäht.
SONY DSC
So brauche ich keinen Beutel extra für das Buch mitzunehmen und das Aus-/Einpacken entfällt auch. Einfach aufschlagen…

——
Und da ich den Buchumschlag aus einem alten Top genäht habe, werde ich damit am Dienstag bei Ninas Upcycling Dienstag mitmachen.

Flaschenpost

by chaoslady

2014-12-24-Flaschenpost
Bei einem Spaziergang am See haben wir am Heiligabend eine Flaschenpost gefunden. Darin war eine Rückpostkarte für ein Brautpaar aus der Region, das die Flasche an ihrem Hochzeitstag in den Fluss geworfen hat. Leider gab es auf der Postkarte kein Absendedatum. Wir haben die Postkarte mit besten Wünschen von uns den beiden zurück geschickt. Jetzt spielen wir mit dem Gedanken, selbst eine Flaschenpost zu verschicken.

Upcycling: Briefumschläge

by chaoslady

Es mag in der Zeit von E-Mails und WhatsApp eine unsinnige Upcycling-Idee zu sein, aber ich habe aus alten Wandkalendern Briefumschläge gemacht. Es sind welche mit Fenster und welche ohne entstanden, je nach Motiv. Für die Briefumschläge ohne Fenster gibt es linierte Aufkleber.

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

Leider sind die Briefe in solchen Briefumschlägen länger unterwegs. Ich vermute, weil der Strichcode hier nicht immer gut lesbar ist und die maschinelle Sortierung daher versagt. Aber ob der Brief nun einen Tag oder eine Woche unterwegs war, die Empfänger von so verpackten Briefen waren stets entzückt.

Diesen Beitrag verlinke ich bei Nina in ihrem Werkeltagebuch.

glitzerglanz

Dein Blog, rund ums Häkeln

campogeno und der einsiedler

mein leben zwischen gestern und morgen

widerstandistzweckmaessig

was ich alles nicht mehr hinnehmen will

nealichundderdickeopa

Lache das Leben an, es lacht zurück

Lutakunerds

Luzerner Anime, Manga, Otaku und Nerd Community

siebenhundertsachen

selbst machen - selbst denken - selbst reden

gartenkuss

Mein Garten erzählt eine Geschichte. Und ich höre zu.

Törtchen - Made in Berlin

Leidenschaftlicher Backblog aus Berlin

Zauberlöffel

Backen, kochen, verzaubern lassen!

Weil ich Bücher liebe

Hier sind alle richtig, die Bücher lieben. Oder auch die, die nichts zu tun haben und mal was neues ausprobieren wollen.

HE DO

Handcrafted things made with love

Durch Bücherstaub geblinzelt ...

- ein Bücherwurm erzählt über sich und andere Lebewesen: Geschichten, die das Leben schreibt - in Wort und Bild -

Sarah Marias Blog

Kunst. Ich. Dies. Das. Bremen. Leben. Gemüse

Ich muss backen

Ein Blog rund um laktosefreies Backen und Genießen

Kuechenchaotin

Rezepte aus der Chaosküche

Hammernich!

Oder: Abenteuer im Einzelhandel

Nana - Der Bücherblog

If you don’t like to read you haven’t found the right book. [J.K.Rowling]

vivilacht

was mir so in den Kopf kommt

Stich-Schlinge

HandGemachtes, Fotografie & allerlei Tüddellütt

nur banales

das was mir gefällt

Schokohimmel

Noch ein Blog übers Backen und Genießen? Aber ja! Und über die vielen anderen kleinen Dinge, die das Leben schöner machen…

2Herde.com

Zwei Herde wohnen, ach, in meiner Brust!

schlemmerbalkon

Herzlich willkommen auf unserem Schlemmerbalkon! Begleite uns durch das Balkon-Gartenjahr und teile mit uns unser Gärtnerglück und manchmal auch -pech.. Wir verraten hier unsere Tipps und Tricks, damit auch Dein Balkon zum Schlemmerbalkon wird! Wir wünschen Dir viel Spaß!

Luxuria

Der Foodblog aus Stuttgart