Frühlingsblüher

In diesem Jahr sind bei uns Frühlingsblüher nicht nur in den Beeten gewachsen, sondern auch auf dem Sofa von der Häkelnadel gesprungen. Deshalb haben meine Mutter, meine Schwiegermutter und eine liebe Kollegin zu Ostern Zwiebelblumen geschenkt bekommen.

SONY DSC
Ein Krokus für meine Kollegin

Diese Blumen und den Möhrenkuchen im Hintergrund hatte ich im Zug auf dem Weg zu unseren Verwandten fotografiert:

2018-04-28-gehaekelte-blumen-tulpe-narzisse
Eine Tulpe für meine Schwiegermutter und eine Narzisse für meine Mutti

Und zur Zeit wächst hier Lavendel. Ich denke, dass er zur rechten Zeit im Sommer aufblühen wird.
SONY DSC

Freude beim Tauschen

Wer meinem Blog schon länger folgt weiß, dass ich bereits im Februar bei Gabis Tauscherei meine Topfuntersetzer zum Tausch angeboten habe. Aber damals ist kein Tausch zustande gekommen. Danach hatte ich nichts gewerkelt, was ich zum Tausch anbieten konnte. Erst jetzt im Dezember hat es endlich geklappt!


Gabi hatte im Sommer zwei schlanke Brotkörbchen genäht und eins getauscht. Ich war etwas traurig, nichts Selbstgemachtes zum Tauschen zu haben, weil mir das Körbchen doch so gut gefiel. Als sie nun das zweite zum Tausch angeboten hat, hatte ich plötzlich eine Idee und bot Gabi dafür einige große Fröbelsterne an.


Es war so ein schönes Gefühl, als ich gelesen habe, dass Gabi einverstanden ist, ein kleines bisschen Stolz, viel Aufregung und ganz viel Freude waren von der Partie. Mittlerweile sind ihre neuen Fröbelsterne bei Gabi angekommen und ich habe ein neues, sehr praktisches und einfach wunderschönes „Zuhause“ für unsere Frühstücksbrötchen, über das ich mich so unheimlich freue.

Liebe Gabi,
DANKESCHÖN!

Kreativ Welt Messe 2017

Erst in diesem Jahr haben wir von der Kreativ Welt Messe „direkt vor unserer Haustür“ erfahren, dabei findet sie schon seit 23 Jahren in Frankfurt am Main
statt.

Die Eintrittskarten waren online schnell gekauft. Aber die Webseite der Veranstaltung zu durchstöbern war mühselig. Sie ist wie eine Patchworkdecke aufgebaut und ich verlor schnell die Übersicht. Immerhin hatte ich am Ende den Hallenplan gefunden, ein paar Workshops ausgewählt und mir einige Aussteller notiert, die mir als Suchergebnis für das Suchwort „Filz“ angezeigt wurden.

Um es nicht zu übertreiben, haben wir uns nämlich nur zwei Ziele gesetzt. Ich habe mich nach Workshops und Utensilien fürs Trockenfilzen umgeschaut. Mein Mann schaute, ob es auf der Messe auch Ideen fürs Heimwerken gibt.

Es ist total erstaunlich wie viele Hobbys es in Deutschland gibt. Mit ganz vielen Ständen auf der Messe wusste ich nicht anzufangen. Zauberhafte Basteleien und schicke Handarbeiten lockten vom Stand zum Stand. Zum Trockenfilzen habe ich allerdings gar nichts gefunden. Dafür gab es einen Stand, wo man ganz viele atemberaubende Filzzuschnitte kaufen konnte, um daraus wunderbare kleine und große Dinge zu nähen. Sogar mein Mann, der eigentlich nicht so viel für Handarbeiten übrig hat, war angetan. Zum Thema Heimwerken hat er auch nichts gefunden.

Es gab, meiner Ansicht nach, ganz große Auswahl an kleinen Stoffstücken, in allen möglichen Farben und Mustern, von Pünktchen bis Einhorn, als Webstoff und Jersey. Außerdem sah ich auch ganz viele Einsatzbeispiele für diese Stücke. Die einen nähen Topflappen, die anderen nähen Lampenschirme, die dritten nähen witzige Eulen als Deko für die Haustür.

Am Ende des Tage ist mein Fazit: mit speziellen Wünschen kommt man hier nicht weiter. Doch wenn man quiltet, näht, Postkarten gestaltet oder Schmuck herstellt, ist man hier absolut richtig.

Meerschweinchen

Mit dem Herbstwind wurde mir die Häkelanleitung für dieses knuffige Meerschweinchen zugeweht. SONY DSCZuerst wollte ich mehrere in verschiedenen Farben häkeln, aber nachdem ich den ersten Körper fertig gehäkelt hatte, war es absolut nicht nachvollziehbar, wo der Bauch und wo der Rücken von diesem Meerschweinchen sein soll, obwohl nicht kreissymmetrisch gearbeitet wurde. Auf Geratewohl habe ich dann die Öhrchen und die Beinchen angenäht. Diese Ungewissheit hat mich leider sehr demotiviert und so hat das kleine Tierchen keine Artgenossen mehr zum Spielen bekommen.