Hilfe, ein Liebesfilm treibt meine Besucherzahlen in die Höhe!

Eigentlich hatte ich mit einer Freundin ausgemacht gehabt, am Freitagabend mit ihr zu telefonieren, daher war es eher ein Zufall, dass mein Mann und ich die Mitte des Films „Meine Mutter im siebenten Himmel“ auf ARD gesehen hatten. Den Anfang hatten wir verpasst, weil ich zu lange gearbeitet habe. Wie der Film ausgeht, wissen wir nicht. Den kurzen Dialog zwischen Heidi und dem Gärtner Ron über die Feldahorn-Hecke haben wir aber mitbekommen. Es war richtig emotional:

Kirschlorbeer-Hecke….

Wir: Buuuuuuh!

Feldahorn-Hecke….

Wir: Yeah!

Wie sieht Feld-Ahorn aus?

Im Film fahren die beiden in die Gärtnerei und schauen sich die jungen Bäumchen an.

Im wahren Leben googlen die Zuschauer die Feldahorn-Hecke. Und einige von ihnen treiben seit Freitagabend die Besucherzahlen in meinem Blog in die Höhe. Na gut, es sind nur 45 Leute gleich am Freitag Abend gewesen und 50 heute. Aber das ist etwa das Zehnfache von meinen durchschnittlichen Besucherzahlen. Das ist richtig unheimlich…. Lust auf eine Feldahorn-Hecke bekommen? Hier lang: KLICK

Der Butler

Gestern Abend waren wir im Kino…

Ich hatte mal geschrieben, unsere Kinos werden geschlossen.
Seit dem gab es einige Veränderungen…
Beide Kinos wurden Ende August wirklich geschlossen, aber nach ein paar Wochen hat ein neuer Betreiber eins davon wieder aufgemacht. Er hat sogar wieder eine Popcorn-Maschine aufgetrieben. Ende Oktober wurde auch dieses Kino geschlossen, aber zum Glück nur wegen der Umstellung auf den digitalen Betrieb. Seit 31. Oktober läuft es wieder.

Gestern waren wir also da. Zur Auswahl standen:

** Der Butler ** Thor 2 ** Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 2 **

Leider war die Popcorn-Maschine bereits kaputt.
Der Saal war voll, einige Zuschauer mussten auf den Alustühlen ganz hinten Platz nehmen. Hier waren fast alle Altersgruppen vertreten.
Wir sahen: DER BUTLER
Mit hat dieser Film sehr gut gefallen.
Es ist ein eher trauriger und zum Nachdenken anregender Film.
Er erzählt den Weg eines kleinen Jungen von der Baumwohlplantage
zum betagten Mann im Weißen Haus…
den Weg mit allen seinen Ungerechtigkeiten und Demütigungen, Hindernissen und Wendungen, Träumen und Erfüllungen.
Ich fand nicht, dass der Film etwas äußerst Neues erzählt,
aber das, was er erzählt, erzählt er rührend…