Vor zwei Jahren haben mein Mann und ich das erste Mal Plunderteig selbst gemacht. Es ist zwar aufwendig und nimmt viel Zeit in Anspruch, aber die Mühe lohnt sich. Heute haben wir wieder Mohnstriezel daraus gebacken. Sie schmecken herrlich, butterweich, ganz zart und… sind wahre Kalorienbomben :-D

Aber natürlich werden sie nicht alle auf einmal verputzt. Die Hälfte haben wir eingefroren, solange sie frisch sind.

2 Gedanken zu “Mohnstriezel

  1. Ich mag dieses Gebäck auch – wenn der Mohn bloß nicht immer zwischen den Zähnen bleiben würde 🤣 !
    Wenn man die Dritten in ein Glas legt, wird es wohl gehen 🤣🤣🤣 !

    G. l. G. Jochen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.