Liebe Leser,

seid ihr gut in das neue Jahr reingerutscht? Ich wünsche euch ein friedliches und gesundes Jahr 2020! Was für eine geniale Zahl!

Schon im vergangenen Jahr haben mein Mann und ich keine Vorsätze für das neue Jahr gemacht, sondern konkrete und möglichst realistische Ziele gesetzt. Am Ende des Jahres wurde gezählt. Wir haben 64% von allen unseren Ziele erreicht und sind stolz auf uns.

Da es im vergangenen Jahr so gut geklappt hat, haben wir auch in diesem Jahr unsere Ziele konkret formuliert, ausgedruckt und in der Küche zum Abhaken aufgehängt. Dabei haben wir die Formulierungen wie „Familie und Freunde öfter Freunde besuchen“ und „eine neue Sprache lernen“ links liegen gelassen, weil der Erfolg für uns schlecht messbar schien. Dafür haben wir „I. und P. besuchen“ und „im Online-Sprachkurs … Punkte erreichen“ geschrieben.

Wer Lust hat, kann sich meine odt-Datei als Grundlage für seine eigene Liste der Jahresziele nehmen und so viele Ziele hineinschreiben, wie in einem Jahr realistisch zu schaffen ist.

Hier ist einmal meine odt-Datei zum Bearbeiten und einmal eine pdf-Datei, die als kleine Ausfüllhilfe gedacht ist:

Das Bildchen, das in diesen Dateien und diesem Beitrag verwendet wird, habe ich gestern selbst erstellt. Mein chaoslady-Zeichen habe ich darin weggelassen. Wenn ihr wollt, könnt ihr das Bildchen für nicht kommerzielle Zwecke verwenden und verändern.

4 Gedanken zu “Ziele für das neue Jahr

  1. Mach ich auch so, mit den Zielen, manche hängen in der Küche, ein „Bewegungsplan“ (damit ich meine Ziele zu mehr Wandern, Spazierengehen, Turnen etc. erreiche) an der Wohnungstür, da ist er ständige Mahnung 😊

  2. Hallo chaoslady,
    vielen Dank für deine Liste. Sich Ziele für das Jahr zu setzen und am Ende zu schauen, was davon man erreicht hat, finde ich eine tolle Idee. Ich mache das auch so, denn sonst würde ich das Wesentliche aus den Augen verlieren und das wäre doch schade.
    Ich wünsche dir, dass möglichst viele eurer Ziele in Erfüllung gehen.

    Viele Grü0e von
    Tanja

    1. Liebe Tanja,
      Dankeschön für deine lieben Worte. Es war am Ende des Jahres ein schönes Gefühl, sich über die Liste zu beugen, eine Bilanz zu ziehen und festzustellen, dass man die 50%-Marke geknackt hat :-)
      Dieses tolle Gefühl wünsche ich dir auch, und man muss nicht mal bis zum Ende des Jahres damit warten, wenn man, wie du geschrieben hast, das Wesentliche aus den Augen nicht verliert :-)
      Auch wünsche ich dir viel Spaß und manchmal auch Durchhaltevermögen beim Erreichen deiner Ziele!
      Liebe Grüße. Natalia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.