Vor einer Woche haben wir endlich den langen Weg nach Bad Schwalbach auf uns genommen und waren auf der hessischen Landesgartenschau. Zweieinhalb Stunden hin und zwei zurück, mit Bus und Bahn für ein solches Idyll:

SONY DSC

Gemütlich schlenderten wir zwischen den Blumen- und Gemüsebeeten. In meinem Kopf wurde eine Habich-Brauchich-Liste aktualisiert. Auch bei den Insektenhotels blieb ich länger stehen, um Ideen zu holen und mir zu merken, was ich besser machen würde.

SONY DSC

Die meisten Pflanzen waren beschriftet und auch sonst gab es viele Möglichkeiten sich über Pflanzenwelt und Gartengestaltung zu informieren. Hier (Bild unten) haben wir anhand der Baumrinde geraten, welche Bäume das sein sollen. Unsere Trefferquote war bescheiden.

SONY DSC

Mehrmals haben wir uns von leckeren Gerüchen zu Naschpausen mit schönen Aussichten verleiten lassen, deswegen hat sich der Tag ein bisschen wie ein gemütlicher Picknickausflug angefüllt… Sonne, schöne Natur, leckeres Essen… und alles ganz entspannt!

SONY DSC

In der Blumenschau waren kunstvolle Blumenarrangements. Auch sehr ausgefallene Kombinationen von Blumen mit Paprika, Äpfeln, jungen Bananenfruchtständen und sogar Venusfliegenfallen. Alles viel zu groß fürs Wohnzimmer, aber wünderhübsch anzuschauen.

SONY DSC

Beim Schlendern zwischen den Blumen- und Gemüsebeeten und im Liegestuhl auf die Fontäne blickend, konnte ich gut abschalten und mal ausnahmsweise nicht an die Arbeit denken. Und obwohl wir fast den ganzen Tag auf den Beinen waren, war ich am Abend gut ausgeruht.

Haftungsausschluss: Die in diesem Beitrag genannten Orte/Veranstaltungen habe ich privat besucht. Ich habe kein Geld oder Dienstleistungen erhalten, um für diese zu werben.

3 Gedanken zu “Gartenjahr 2018: Landesgartenschau

  1. Hallo liebe Natalia,
    endlich schaue ich mich mal wieder auf anderen Blogs um! Wie schön, dass sich der lange Weg so gelohnt hat! Ich bin mal gespannt was du von den Inspirationen umsetzen wirst :o) Naja, Baumstämme allein identifizieren ist doch wirklich schwierig, man schaut sich ja sonst noch die Blätter und Früchte an ;o) lg, Raphaele

    1. Liebe Raphaele,
      Lust vieles umzusetzen, hätte ich ja wirklich, aber das Wetter spielt nicht mit: auch in diesem Sommer hat es in unserer Gegend kaum geregnet, in einigen Gemeinden war sogar das Trinkwasser knapp geworden und die Feuerwehr musste für Wasserversorgung herhalten. In so einer Lage denkt man zwei Mal nach, ob man Blumen gießen soll… Das war jetzt dritter Sommer in Folge , der so trocken war, wenn der nächste mit mehr Regen kommt, setzen wir viele Ideen um 😎
      Liebe Grüße
      Natalia

      1. Oh, das hätte ich nicht gedacht! Bei uns steht alles im saftigen Grün, keine Wasserknappheit… wie anders es sich in ein und demselben Land verhalten kann…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.