Mit den Anleitungen…

von chaoslady

… ist es so eine Sache.

Ich kann mich an sie einfach nicht halten. Im Januar habe ich mehrere Sachen gewerkelt und wich fast immer von der Anleitung ab. Mal waren das Kleinigkeiten, mal größere Veränderungen.

Zuerst habe ich eine grüne Mütze mit neongelben Streifen gestrickt. Inspiriert hat mich die Anleitung von Julia Grau Design, auf die ich über den Post Beanie – Häkelstern aufmerksam wurde.SONY DSCAnders als in der Anleitung: Ich habe „3 li, 3 re“ (statt „2 li, 2 re“) und außerdem die glatten Reihen mit viel dünneren Wolle gestrickt.

Dann sah ich ein megasüßes Einhorn auf dem Titelbild der Zeitschrift „Anna kreativ – We love Amigurumi – Vol. 6“ und habe mir fest vorgenommen, das zu häkeln. Als ich meine Wollbestände durchwühlte, stand ganz schnell fest, mein Einhorn wird rosa sein.SONY DSCAnders als in der Anleitung: Letztendlich ist es gar kein Einhorn geworden, sondern ein Pferd. Aus dem silbernen Häkelgarn habe ich ein Horn gehäkelt, aber ohne gefiel mir mein Einhorn viel besser. Die Mähne ist geknüpft und nicht gehäkelt.

Außerdem habe ich aus der gleichen Zeitschrift ein Schäfchen gehäkelt. Dort hieß das Schäfchen Rosa, aber meins habe ich Gray getauft. Passt viel besser zu ihm. Oder?SONY DSCAnders als in der Anleitung: Die hellgrauen flauschigen Details sind gestrickt (nicht gehäkelt). Mit dem flauschigen Garn zu häkeln muss ich noch lernen, die Maschenzahl hat einfach nie gestimmt.

Als letztes habe ich dieses Strickmuster bei Gabi (Bunter Puls // Stich – Schlinge) gesehen, das mich sofort verzaubert hat. So sehr, dass ich mir einen neuen Lieblingspulli mit diesem Muster stricke.SONY DSCAnders als in der Anleitung: die Reihenfolge von weißem Garn und buntem Garn vertauscht

Dieses Projekt habe ich mit in den Februar genommen… Also verlinke ich es bei Marisa:
Auf den Nadeln {Februar}Maschenfein

Advertisements