Unser Garten ist nur zu einem klitzekleinen Teil ein Nutzgarten. Hier wachsen ein Stachelbeer- und ein Heidelbeerstrauch. In diesem Jahr wachsen bei uns auch Gurken in unserem großen Blumenkasten und zwei Paprikapflanzen in Terrakottatöpfen. Thymian und Oregano sind aus unserem Garten auch nicht wegzudenken, aber genutzt werden sie wenig. Wir lassen diese blühen, denn eigentlich sind sie hier für Insekten da.

Die Stachelbeerernte ist diesmal mickrig ausgefallen. Ich meine, es gab ganz viele Beeren. Aber fast alle haben so etwas wie Sonnenbrand bekommen und wurden ungenießbar, so als ob sie in ihrer eigenen Schale gegoren wurden.

Unsere Gurken, das sind drei Pflanzen, bringen eine Ernte, die uns glücklich macht. Fast jeden Tag eine Gurke. Uns ist klar, dass es nicht mehr lange so gehen wird, die Pflanzen bekommen immer mehr gelbe Blätter. Aber das ist schon gut. Wir hatten bis jetzt eine reiche Ernte und die Gurken schmecken himmlisch. Was will man mehr?

SONY DSC

Die Heidelbeeren haben mal wieder ein gutes Jahr. Wir naschen sie so gern direkt vom Strauch, aber an manchen Tagen habe ich einfach Lust alles Reife vom Strauch zu holen und beim Lesen statt Knabberzeug neben uns zu stellen. So war das auch als dieses Bild entstand.

Dass wir unsere vier(!) Paprikaschoten je in einer anderen Färbung als grün sehen werden, bezweifeln wir stark. Aber wir wären nicht wir, wenn wir sie einfach so abschreiben würden. Vielleicht werden sie ja noch rot… oder mindestens orange…

Wie steht es um eure Nutzpflanzen? Konntet ihr auch schon Selbstangebautes naschen?

9 Gedanken zu “Unsere Nutzpflanzen 2016

    1. Boah! Ihr seid ja schon praktisch Selbstversorger! Wenn die Ernte so richtig los geht, könnt ihr euch vor ganzen Vitaminen nicht mehr retten ;-)
      Liebe Grüße
      Natalia

  1. Ich warte sehnsüchtig drauf, dass der Blaubeerstrauch (den ich aus dem Garten meiner Oma habe) irgendwann so ordentlich trägt wie bei ihr damals. Nach dem Umsetzen hat es erstmal aber anderweitig seine Kraft zu gebrauchen ;)

    Wir haben ziemlich viel Nutzgarten. Einen (noch nicht so tollen) Kräutergarten, Brombeeren und Himbeeren, Johannisbeeren, Tomaten, Chilis und Auberginen und ein kleines Äckerchen mit Kartoffeln, Mais und Bohnen. Der Traum vom 80%-Selbstversorger in zehn Jahren steht ;)

    Liebste Grüße und danke für den Einblick in deinen Garten :*
    Jessi

    1. Liebe Jessi,
      meine Schwiegermutter sagt, dass ihre reiche Blaubeerernte der Rhododendronerde zu verdanken ist. Wir streuen auch immer Tannennadeln unter den Busch. Dein Blaubeerbusch schafft es auch und wird eine tolle Ernte liefern.
      Über die Vielfalt an Nutzpflanzen in eurem Garten kann ich nur staunen. Sogar Mais baut ihr an? Auf euer Kartoffeläckerchen bin ich so (im Guten) neidisch. Meine Eltern hatten früher auch eins. Mein Bruder und ich haben beim Kartoffelkäfer-Einsammeln geholfen, die Frühkartoffeln verschlungen und uns aus dem Kartoffellaub und Stöcken im Herbst eine Hütte gebaut. Paradiesisch!
      Ich wünsche euch eine schöne Ernte!
      LG Natalia

  2. Die Heidelbeeren sehen richtig rund und lecker aus. Und ja, wir haben im Juni ganz viele Erdbeeren geerntet und zur Zeit essen wir Tomaten vom Balkon. Ein paar Paprikapflanzen sind sehr spät eingezogen. Da wären wir glücklich, wenn sich überhaupt noch Früchte bilden.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    1. Mhhh! Frische eigene Tomaten sind eine total tolle Sache! Und was die Paprika angeht, drücke ich euch die Daumen! Wir hatten ja auch so unsere Zweifel, aber nun haben wir gestern die erste Paprikaschote geerntet! Also hats bei uns doch nochmal geklappt, bei euch wird es bestimmt auch noch gut gehen!
      Liebe Grüße
      Natalia

  3. Erntezeit…ist doch was Schönes! ;)
    Wir haben fast alles im Garten…Kartoffel sind schon geernet, die Zucchini wachsen uns fast über den Kopf…Gurken sind auch bei uns fast ´zu Ende; auf die 14 Hokkaidos freue ich mich schon sehr!!! Heidelbeeren sind leer, die Erdbeer-, Johannis- und Stachelbeerernte war sehr! üppig…..aber es gibt noch vereinzelte späte Himbeeren zum Naschen…und Blumen…überall Blumen….🌻 keine Nutzpflanzen, klar…aber ungemein NÜTZLICH für’s Herz!!!!
    hab ich schon erwähnt, dass ich unseren Garten liebe?
    Noch einen schönen Sonntag und liebe Grüße
    Gabi

    P.S. Möhren und Zwiebel haben wir keine…Wurzelälchen…

  4. Liebe Natalia, wie Du eh schon am Blog gesehen hast, wir hatten schon so einiges an Gemüse und Obst aus dem Garten. Heuer sogar viele Gurken, bislang hatten wir damit eher wenig Glück. Meistens waren nach zwei, drei die Pflanzen kaputt.

    Wir haben zwei junge Heidelbeerstöcke, die eigentlich schon ganz gut tragen. Ich bin gespannt, ob die eigene Ernte auch für Marmelade reichen wird.

    lg kathrin

  5. Tja, leider habe ich keinen Garten, nur einen Balkon und – was viel schlimmer ist – keinen grünen Daumen. Meine Balkonblumen sind bisher bis auf Dahlien und Studentenblumen total kaputt gegangen. Dabei hätte ich so gerne Tomaten, Zucchini und viele Kräuter… und unbedingt Himbeeren *träum* ;o) lg, Raphaele

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.