Unsere Nutzpflanzen 2016

by chaoslady

Unser Garten ist nur zu einem klitzekleinen Teil ein Nutzgarten. Hier wachsen ein Stachelbeer- und ein Heidelbeerstrauch. In diesem Jahr wachsen bei uns auch Gurken in unserem großen Blumenkasten und zwei Paprikapflanzen in Terrakottatöpfen. Thymian und Oregano sind aus unserem Garten auch nicht wegzudenken, aber genutzt werden sie wenig. Wir lassen diese blühen, denn eigentlich sind sie hier für Insekten da.

Die Stachelbeerernte ist diesmal mickrig ausgefallen. Ich meine, es gab ganz viele Beeren. Aber fast alle haben so etwas wie Sonnenbrand bekommen und wurden ungenießbar, so als ob sie in ihrer eigenen Schale gegoren wurden.

Unsere Gurken, das sind drei Pflanzen, bringen eine Ernte, die uns glücklich macht. Fast jeden Tag eine Gurke. Uns ist klar, dass es nicht mehr lange so gehen wird, die Pflanzen bekommen immer mehr gelbe Blätter. Aber das ist schon gut. Wir hatten bis jetzt eine reiche Ernte und die Gurken schmecken himmlisch. Was will man mehr?

SONY DSC

Die Heidelbeeren haben mal wieder ein gutes Jahr. Wir naschen sie so gern direkt vom Strauch, aber an manchen Tagen habe ich einfach Lust alles Reife vom Strauch zu holen und beim Lesen statt Knabberzeug neben uns zu stellen. So war das auch als dieses Bild entstand.

Dass wir unsere vier(!) Paprikaschoten je in einer anderen Färbung als grün sehen werden, bezweifeln wir stark. Aber wir wären nicht wir, wenn wir sie einfach so abschreiben würden. Vielleicht werden sie ja noch rot… oder mindestens orange…

Wie steht es um eure Nutzpflanzen? Konntet ihr auch schon Selbstangebautes naschen?