Zwingenberg

von chaoslady

Wettermäßig war die vergangene Woche genau so wie man das im April erwartet. Mal schien die Sonne, mal regnete es. Am letzten Dienstag wurde ich auf dem Nachhauseweg von einem heftigen Gewitter überrascht. Sogar Hagel blieb mir dabei nicht erspart. Aber danach gab es einen herrlichen Regenbogen.

2016-04-12-Regenbogen

Vor einer Woche waren wir bei Kollegen von meinem Mann zu einem Spielabend eingeladen. Da mir vom Autofahren wiedermal schlecht wurde *schäm*, haben wir einen kleinen Spaziergang vor dem Abendessen gemacht. Von den höher gelegenen Stellen konnte man über ganz Zwingenberg und auf die abgedeckten Spargelfelder dahinter schauen. Zum Abendessen gab es dann köstliche Schmandwaffeln mit allerlei Süßem…

Aus einer Unmenge von Spielen wählten wir zuerst das „Teufelsdreieck“. Die Mischung aus Strategie und Glück war verlockend. Ich hatte Pech, meine Schiffe verschwanden alle wie von Zauberhand. Bei „take it easy“ hatte ich mehr (Anfänger-)Glück, bei „Hippo Hopp“ und „Hero Quest“ wieder nicht. Na ja. Wie der Zufall so wollte hat jeder von uns an diesem Abend einmal gewonnen. Das fand ich herrlich!

2016-04-12-Take-it-Easy

Nach einem üppigen Frühstück am nächsten (oder heißt es „am gleichen“, wenn man spät nach Mitternacht ins Bett geht?) Morgen führten uns unsere lieben Gastgeber durch Zwingenberg und die Gegend. Es ging am Berghang an einer Kneipp-Anlage, an einem Weinberg „Alte Burg“ und an einem ehemaligen Steinbruch vorbei. In der Stadt waren wir an der Bergkirche, dem Marktplatz, der Aul und dem Rathaus vorbeigeschlendert. Da wir bei diesem Spaziergang eine ordentliche Strecke zurückgelegt haben, zähle ich ihn zu unserer ersten Odenwald-Wanderung in diesem Jahr. Und diese wurde mit einem Mandeleisbecher beim Italiener gefeiert.

2016-04-09_012

2016-04-09_035

2016-04-09_050

Advertisements