es war einmal… 2.0

Monat: Dezember, 2015

Neujahrsvorsätze 2015 (Rückblick)

by chaoslady

Am Anfang des Jahres habe ich mir im Grunde nur drei Sachen für das neue Jahr vorgenommen: Freunde besuchen, angefangene Projekte beenden und Arbeitszimmer aufräumen. Nun am Ende stelle ich fest, dass ich nichts davon geschafft habe. Einige wären an meiner Stelle enttäuscht. Ich sage nur, was soll’s, ich habe es versucht. Wenn ich auf dieses Jahr zurückblicke, so fällt mir auch so eine Menge ein:

SONY DSC

In diesem Jahr habe ich mir auch Zeit zum Lesen genommen:

  • „1984“ (George Orwell)
  • „Schöne neue Welt“ (Aldous Huxley)
  • „Fahrenheit 451“ (Ray Bradbury)
  • „Die bezaubernde Arabella“ (Georgette Heyer)
  • „Skandal im Ballsaal“ (Georgette Heyer)
  • „Ehevertrag“ (Georgette Heyer)
  • „Die Vernunftehe“ (Georgette Heyer)
  • „Die drei Ehen der Grand Sophy“ (Georgette Heyer)
  • „Damenwahl“ (Georgette Heyer)
  • „Der Mann, der lacht“ (Victor Hugo)
  • „Der unsichtbare Tropenhelm“ (Friederike Habermann)
  • „1815 – Blutfrieden“ (Sabine Ebert)

Die Vorweihnachtszeit dieses Jahres wurde von zwei Ereignissen überschattet: Verlust von einem geliebten Menschen und eine schwere Zahn-OP
Mein Mann hat sich Urlaub genommen und war für mich da.

Was für ein Jahr…

SONY DSC

Rote-Bete-Konfitüre

by chaoslady

Ich habe schon einpaar verrückte Konfitüren gemacht. Aus Tomaten, aus Äpfeln mit Möhren, aus schwarzem Nachtschatten. Aber diese Konfitüre schlägt sie alle in ihrer Verrücktheit. Ich selbst esse Rote Bete nur in wenigen Gerichten, die ich aus meiner Kindheit kenne, z. B. Hering im Pelzmantel und Borsch. Aber mein Schatz mag sie gern und so habe ich mich an das interessant klingende Rezept heran gewagt.

SONY DSC

Diese Marmelade Konfitüre riecht genau so wenig nach Kümmel (obwohl welcher drin ist) wie nach gekochter Roter Bete. Sie riecht immernoch nach frischem Rote-Bete-Saft, schmeckt fruchtig und ist ausgewogen süß und scharf zugleich. Mein Mann isst sie zum Frühstück aufs dunkle Brot.

Rezept: Rote-Bete-Konfitüre…

Unser Weihnachtsbaum

by chaoslady

Copyright by chaoslady - visit chaosisland.wordpress.com
Dafür dass wir noch nie einen Weihnachtsbaum hatten, haben wir ganz schön viel Schmuck dafür. Das haben wir über Jahre Stück für Stück von Familie und Freuden geschenkt bekommen. Irgendwann würden wir ja einen Weihnachtsbaum haben.

Mein Mann ist mit echten, nach Tanne riechenden Weihnachtsbäumen groß geworden. In meiner Familie gab es immer einen künstlichen Weihnachtsbaum. Ordentlich verpackt übersommerte er in der Abstellkammer. Kurz vor Silvester wurde er bis zur Unkenntlichkeit geschmückt und ich und mein Bruder saßen da und suchten die Paare, zwei Tannenzapfen, zwei Gurken, zwei Uhren usw.

Ein Weihnachtsbaum gehört auch jetzt für uns zu Weihnachten dazu. Nur sind wir zu Weihnachten nie zuhause und für einnpaar Tage Spaß einen Baum zu fällen ist auch nicht unser Ding. So haben wir in diesem Jahr einen Weihnachtsbaum aus unseren Büchern gemacht und ihn mit einer LED-Lichterkette und Weihnachtbaumschmuck geschmückt. Und ganz oben sitzt, ganz wie es sich gehört, eine „Jahresendzeitfigur mit Flügeln“. Übrigens auch ein Geschenk.

Elisabeth von Living & Green hatte uns, Blogger, dazu aufgerufen, bis 6. Dezember unsere Weihnachtsdekorationen zu zeigen. Ich schickte ihr per Mail ein Bild von unserem Weihnachtsbäumchen und sie veröffentlichte das gestern zusammen mit vielen anderen tollen Dekoideen. Diese wunderschöne Ideensammlung stimmt mich sehr weihnachtlich, auch wenn es draußen gerade wieder regnet…

—————

Nachtrag: Ich verlinke unseren Weihnachtsbaum bei der Upcycling-Linkparty bei  facile et beau- Gusta. Dankeschön fürs Erinnern, liebe Gusta!

Wien (4): Das Globenmuseum

by chaoslady

In Wien haben wir ein ganz besonderes Schätzchen entdeckt. Das Globenmuseum. In vier nicht besonders großen Räumen sind unglaublich viele verschiedene Globen untergebracht. Sie kommen aus verschiedenen Ländern. Sie stammen aus verschiedenen Zeiten. Sie unterscheiden sich in ihrer Bauart. Man hat ihnen verschiedene Verwendung zugedacht.

SONY DSC

Die Ausstellung beginnt mit Erd- und Himmelgloben. Sie zeigen die Welt, wie sie sich die Menschen vor Hunderten von Jahren vorstellten.

SONY DSC

Solche Tellurien sind leider hinter Glas ausgestellt. Mein Herz schlug höher als ich sie sah, am liebsten hätte ich die Kerze angezündet und mit der Bewegung der Himmelskörper gespielt. Für mich ist so ein Mechanismus faszinierend…

SONY DSC

SONY DSC

Es ist interessant die Originalgloben aus der Zeit zu sehen, als der amerikanische Kontinent noch nicht entdeckt wurde. Zwischen Frankreich und China liegt darauf nur Japan.

SONY DSC

Die anderen Globen sind für einen normalen Sterblichen zu abgespact kaum vorstellbar. Die Planentengloben, z.B. von Mars oder Venus, haben mit dem Erdglobus nur die Form gemeinsam. Und dabei haben die Astronomen schon im 17. Jahrhundert Karten von anderen Planeten erstellt.

SONY DSC

Faltbaren und aufblasbare Globen, Kaminuhrgloben, Reliefgloben… es ist eine wunderbare Sammlung!

Adventskalender 2015

by chaoslady

Zwar steht mein letzter Wien-Beitrag noch aus, aber spätestens 😉 heute wurden überall die ersten Türchen des Adventskalender geöffnet und deswegen möchte ich euch auch spätestens heute zeigen, was ich gewerkelt habe:

SONY DSC

Schon Anfang November habe ich angefangen 24 Schachtelchen aus Geschenkpapier zu basteln. Da fast alle andere Abmessungen haben, habe ich für jedes einzelne das Gitternetz zum Ausschneiden und Falten extra gezeichnet. Etwa ein Drittel der Schachtelchen habe ich mit Süßem gefüllt, zwei Drittel mit anderen Kleinigkeiten. Alle 24 haben in unserem alten Gewürzregal und dieses auf dem Küchentisch Platz gefunden. Gestern Abend habe ich noch schnell ein Foto gemacht, bevor heute das erste Türchen sein Geheimnis preisgegeben hat… Schokolade!

glitzerglanz

Dein Blog, rund ums Häkeln

campogeno und der einsiedler

mein leben zwischen gestern und morgen

widerstandistzweckmaessig

was ich alles nicht mehr hinnehmen will

nealichundderdickeopa

Lache das Leben an, es lacht zurück

Lutakunerds

Luzerner Anime, Manga, Otaku und Nerd Community

siebenhundertsachen

selbst machen - selbst denken - selbst reden

gartenkuss

Mein Garten erzählt eine Geschichte. Und ich höre zu.

Törtchen - Made in Berlin

Leidenschaftlicher Backblog aus Berlin

Zauberlöffel

Backen, kochen, verzaubern lassen!

Weil ich Bücher liebe

Hier sind alle richtig, die Bücher lieben. Oder auch die, die nichts zu tun haben und mal was neues ausprobieren wollen.

HE DO

Handcrafted things made with love

Durch Bücherstaub geblinzelt ...

- ein Bücherwurm erzählt über sich und andere Lebewesen: Geschichten, die das Leben schreibt - in Wort und Bild -

Sarah Marias Blog

Kunst. Ich. Dies. Das. Bremen. Leben. Gemüse

Ich muss backen

Ein Blog rund um laktosefreies Backen und Genießen

Kuechenchaotin

Rezepte aus der Chaosküche

Hammernich!

Oder: Abenteuer im Einzelhandel

Nana - Der Bücherblog

If you don’t like to read you haven’t found the right book. [J.K.Rowling]

vivilacht

was mir so in den Kopf kommt

Stich-Schlinge

HandGemachtes, Fotografie & allerlei Tüddellütt

nur banales

das was mir gefällt

Schokohimmel

Noch ein Blog übers Backen und Genießen? Aber ja! Und über die vielen anderen kleinen Dinge, die das Leben schöner machen…

2Herde.com

Zwei Herde wohnen, ach, in meiner Brust!

schlemmerbalkon

Herzlich willkommen auf unserem Schlemmerbalkon! Begleite uns durch das Balkon-Gartenjahr und teile mit uns unser Gärtnerglück und manchmal auch -pech.. Wir verraten hier unsere Tipps und Tricks, damit auch Dein Balkon zum Schlemmerbalkon wird! Wir wünschen Dir viel Spaß!

Luxuria

Der Foodblog aus Stuttgart