Sauerkraut-Flammkuchen

von chaoslady

Bis jetzt habe ich noch nicht beim Ich-backs-mir-Projekt von Claretti mitgemacht, aber das Mai-Thema schien mir eine gute Gelegenheit zu sein, dieses Flammkuchen-Rezept zu präsentieren. Dieser Flammkuchen ist simpel und lecker.

SONY DSC

Sauerkraut-Flammkuchen

Zutaten:
1 Dose oder Beutel Sauerkraut (ca. 400 g)
1 Packung Flammkuchenteig
2-3 Zwiebeln
3 EL Pflanzenöl
Salz, frisch gemahlener Pfeffer
1 Packung Frischkäse (200 g)
1-2 TL mittelscharfen Senf
Kümmel, gemahlen
150g Schinkenwürfel
100 geriebener Käse

Zubereitung:
Den Teig auf einem Backblech entrollen. Zwiebeln abziehen, in feine Ringe schneiden, in erhitztem Öl goldbraun braten und mit Salz und Pfeffer würzen. Frischkäse mit Senf verrühren und mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen. Sauerkraut abtropfen lassen. Den Teig mit der Senf-Frischkäse-Masse bestreichen. Sauerkraut und Schinkenwürfel darauf verteilen, mit Zwiebelringen und Käse bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Gas: Stufe 4, Umluft 180 °C) ca. 20 Minuten goldbraun backen. Flammkuchen in Stücke schneiden, nach Wunsch mit Schnittlauch bestreuen und servieren.

SONY DSC

Zwar ist unsere Küche zur Zeit immer noch eine Baustelle, aber kochen und backen können wir noch.

Dieses Rezept verlinke ich bei der Aktion „ich backs mir“ von Claretti.