kleine Überraschungen im Garten

von chaoslady

SONY DSC
Während die rosa Blüten wie Schnee zu Boden rieseln wächst und gedeiht das Unkraut in unserem Garten was das Zeug hält. Mein Schatz ist gestern dem Ferkelkraut auf dem Rasen zu Leibe gerückt. Ich habe Unkraut in den Rabatten gejätet. Unter einer Konifere, im Schutz der niedrig hängenden Zweige fand ich viele junge Fichten. Entweder ist der Boden bei uns doch fruchtbarer als ich dachte oder das Zeug hat wirklich null Ansprüche! Wikipedia sagt „das Zweite“.
SONY DSC
Da mit einer uralten Gemeinen Fichte, einem uralten blauem Wacholder und einer mindestens fünf Jahre alten Konifere mein Bedarf an Nadelgehölzen gedeckt ist, habe ich die kleinen Fichten entfernt und bin dabei auf eine erdbeer-ähnliche Pflanze gestoßen. Der Sommer wird zeigen, ob es eine Erdbeere ist, aber ich bin sehr zuversichtlich.
SONY DSC
Zur unseren gelben Schafgarbe, die wir vor zwei Jahren selbst vorgezogen haben, haben sich gestern zwei rote gekaufte gesellt. Das wird bestimmt fantastisch aussehen…
SONY DSC
…und uns wie dieses Vergissmeinnicht. Wir haben es beim Umpflanzen von Sommerflieder im Herbst mit dazu gesetzt, da war es noch ein klitzekleines Pflänzchen…
SONY DSC
Diese Drach-Hauswurz wurde von meinem Mann, bevor der Gärtner die alte Hecke herausnahm, gerettet. Im flachen Topf hat sie sich sehr schnell wohl gefühlt. Und ich freue mich, dass sie uns diesen Ortswechsel nicht übel nimmt.
SONY DSC
Ach, es ist schön!