Nusskuchen

von chaoslady

Schon der gestrige Tag war schön. Der erste Frühlingstag brachte uns einen Blumenstrauß ins Haus. Er kam von einer lieben Freundin und ihrer Familie. Es gab viel Post, aber keine Rechnungen. Wir haben auch ein Päckchen von meinen Schwiegereltern aus der Packstation abgeholt und das natürlich mit einem Spaziergang verbunden.

SONY DSC

Heute war der Tag sogar noch besser. Das Päckchen von meinen Schwiegereltern enthielt außer einigen Hübschigkeiten noch mehr Blumen: ein Töpfchen mit Hyazinthen, die bald rosa blühen werden. Die gleich ein helles Plätzchen neben dem Blumenstrauß bekamen. Noch nie haben wir Blumen geschickt bekommen und jetzt gleich so viele. Ist das nicht schön?!

Heut Mittag haben wir dann einen Nusskuchen (obwohl der Name Nusstarte besser passen würde) gebacken. Das war besonders abenteuerlich, weil wir ganz selten den Teig blind backen, und heute war es wieder so weit. Währenddessen machten wir aus Butter, Zucker, Honig, Ei, Sahne, Nüssen und Zitronat die Füllung, die anschließend auf den vorgebackenen Teig kam. Klingt mächtig? Schmeckt auch so.

SONY DSC

In der Zeit, in der der Kuchen abkühlte, fieberten wir live vor Ort für das Rhein-Main-Baskets-Team im Spiel gegen SV Halle Lions. Aber wohl nicht enthusiastisch genug, denn unsere Mädels haben haushoch verloren: 67:92. Da das Spiel trotz allem Spaß gemacht hat, war das ein rundum schöner Tag.